• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Ich habe leider ein weiteres Mail erhalten, mit der Bitte um Weitergabe und Beachtung:

----------------------

"Die Fluggebiete am Kandel sind bis auf Weiteres für Gastpiloten gesperrt.

Wir haben versucht, diesen Schritt zu vermeiden, aber vermehrte Regelverstöße und Unfälle durch Gäste lassen uns keine andere Wahl. Wir hoffen, euch bald wieder willkommen heißen zu können. (Passagiere privater Tandemflüge sind von der Sperrung ausgenommen.)"

Bitte gebt diese Info an eure Mitglieder und sonstige Piloten/Vereine etc. weiter. 

Viele Grüße;

Vorsitzende DGFC-Südschwarzwald e.V."

----------------------------------

pers. Anmerkung von mir:

Leider sieht man hierbei an einem 2ten Beispiel was passiert wenn zu viele Gastpiloten mit ggf. zu wenig Flugpraxis in die einzelnen Fluggebiete kommen. Ähnliches "unsicheres Flugverhalten von Gastpiloten" wurde mir bereits bei uns auch am Blauen mehrmals gemeldet.

Anbei eine Info, welche ich umgehend Euch weitergeben soll:

Auszug aus Mail:

------------------------

"Aufgrund der momentanen Coronasituation (gestern konnte ein bei uns verunfallter Pilot nicht in der Uniklinik FR aufgenommen werden) sperren wir ab sofort unser Fluggelände strikt für Gastflieger (s. auch homepage www.spiesshornfalken.de).

Ich schreibe das dir, weil doch immer wieder "Hochblauenflieger" den weiten Weg zu uns finden und wir sie dann nicht abweisen wollen.

Bitte informiere deine Clubmitglieder und andere Clubs in eurer Umgebung."

Ende der Mail....

----------------------------

Bitte berücksichtigt diesen Wunsch des Clubs; Vielen Dank

Grüße;

Benjamin

Hallo HCRB'ler

Hiermit möchte Ich Euch über die aktuellen Regelungen informieren, welche Ich größtenteils vom DHV übermittelt bekommen, und nur leicht angepasst habe.

Diese sind für uns Piloten (Individualsportler) verpflichtend und ich verweise ausdrücklich auf die entsprechende Einhaltung auf unserem Fluggelände, damit wir alle, wenigstens den Flugsport so einigermaßen weiter ausüben können.
---------
Der 2. Lockdown trifft uns Piloten und Vereine erneut. Glücklicherweise jetzt im Herbst jedoch weniger stark als im vergangenen Frühjahr. Dennoch unterliegt der Sport erneut einschneidenden Beschränkungen. Inzwischen haben die Bundesländer neue Verordnungen erlassen. Je nach Bundesland sind Vereinsaktivitäten beeinträchtigt. Im Grunde ist Individualsport in allen Bundesländern allein, zu zweit oder im eigenen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen (in der Regel im Freien) erlaubt. Hier der Link zur BaWü-Verordnung

Was bedeutet dies in der Praxis?

1. Der Flugsport im Bereich Individualsport ist in keinem Bundesland verboten. Individueller Hangflugbetrieb unter Beachtung der Abstandsregelungen ist also erlaubt.

=> An unserern Startpläzten bzw. an den Aufbauplätzen / Vorbereitungsplatz gilt die bekannte Abstandspflicht oder Mund-Nasenschutzpflicht, sofern dieser Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

2. Organisierter Vereinssport und Vereinsveranstaltungen sind im Prinzip in allen Landesverordnungen verboten.

=> Demnach werden wir auch vorerst keinerlei Veranstaltungen planen. Z.B. unsere Weihnachtsfeier

=> Fahrgemeinschaften (da organisiert) sind somit mit mehr als 2 Personen, aus unterschiedlichen Haushalten ebenfalls nicht mehr erlaubt!

Abschließendes:

Nehmt es bitte positiv auf, dass das Fliegen wenigstens immernoch erlaubt ist, und haltet die "paar" Regeln entsprechend ein. Vielleicht können wir somit wenigstens den kompletten Lockdown verhindern, indem wahrscheinlich dann jegliche Art von Sport erneut verboten sein könnte.

Grüße und bleibt Gesund;

Benjamin

 

 

Wir haben gerade ein deutlich erhöhtes Gastflugaufkommen am Berg, was wohl der Coronasituationen / Regelungen in anderen Fluggebieten geschuldet ist.

Aufgrund mehrer Vorkommnisse über dem Hochblauen (CTR-Basel), muss ich leider dieses Thema hier nochmal auf die Homepage setzen.

Auszug aus unseren Gastflugregeln:

=> Wer in der CTR-Basel herumfliegt wird unweigerlich Flugverbot erteilt! Eine Vorfallsmeldung geht zudem an den DHV. Diese drastische Maßnahme ist notwendig um unser Fluggebiet dauerhaft zu sichern. Es ist rechtzeitig das Thermikkreisen einzustellen, um auch bei weiterhin gutem Steigen nicht in die CTR hineingezogen zu werden!

Wir als Verein erwarten von allen Gästen, dass Sie sich über unser Fluggebiet ausreichend informiert haben, bzw. eine Einweisung von einem Vereinsmitglied des HCRB's erhalten haben, worin speziell auf die kritischen Themen an unserem Berg eingegangen wird. Hierfür kann die aktuelle Luftfahrerkarte, ein stetig upgedatetes GPS-Gerät mit Lufträumen, oder unsere aufgestellten Hinweistafeln an den Start- und Landeplätzen hergenommen werden.

Benjamin Scheilin (1ter Vors. HCRB e.V)

 

 

HCRB Empfehlungen Amazon

Hallo liebe Mitglieder,
wenn ihr zukünftig etwas bei AMAZON bestellt,  
bitte klickt auf den Amazon Namenszug im
Werbbanner (rechts), dann werden uns ein paar
Prozente als Werbekostenerstattung gutgeschrieben.

Aktuelle Forumseinträge

Replies Topic
0
13.11.2017 22:38  Marktplatz

0
13.11.2017 22:35  Marktplatz

History:   4h   8h   12h   24h
Powered by Discussions

HCRB Facebook Seite